Zuckerblumen


Zuckerblumen selber machen ist gar nicht so schwer. Viele Blüten werden nach ähnlichen Methoden gemacht, bei denen sich wenige Grundschritte immer wieder wiederholen.

Meist wird die Form des Blütenblattes aus Blütenpaste ausgestochen und auf Draht gezogen. Das Blatt wird dann mit dem Ball-Tool bearbeitet und ggf. mit Hilfe eines Veiners geprägt. Schließlich werden die getrockneten Blütenblätter mit Lebensmittelfarbe bepudert und/oder bemalt und mit Hilfe von Floristenkrepp zusammengebunden.

Mittlerweile habe ich ausführliche Artikel zu den benötigten Werkezugen, Farben usw. geschrieben:

*Ofenkieker.de enthält Affiliate-Links, z.B. zu Amazon. Diese sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Klickt ihr auf den Link und kauft anschließend ein, erhalte ich einen geringen Prozentsatz des Kaufpreises. Ihr bezahlt dadurch nicht mehr. Ich empfehle grundsätzlich Produkte, die ich selbst so oder so ähnlich verwende.