Pumpkin Pie
Cremige Kürbisfüllung mit weihnachtlichen Gewürzen auf blättrig-buttrigem Teig
Portionen Vorbereitung
12Portionen 2Stunden
Kochzeit Wartezeit
70Minuten 12Stunden
Portionen Vorbereitung
12Portionen 2Stunden
Kochzeit Wartezeit
70Minuten 12Stunden
Zutaten
Pie Crust
  • 315g Mehl
  • 80g Zucker
  • 1Prise Salz
  • nach Belieben Vanille
  • 250g Buttereiskalt, noch im Papier
  • 50-100ml Wassereiskalt
  • 1 Ei
Füllung
  • 500g Kürbispüreein wenig Wasser gekochter und pürierter Hokkaido-Kürbis
  • 250g brauner Zucker
  • 240ml Sahne
  • 60ml Milch
  • 1EL Speisestäkegehäuft
  • 2TL Zimt
  • 1/2TL gemahlener Ingwer
  • 1/4TL Muskat
  • 1Msp. gemahlene Nelke
  • 1Msp. gemahlener Pfeffer
  • 1Prise Salz
Anleitungen
Pie Crust
  1. Die eiskalte Butter mit einer Reibe grob raspeln – dabei die Butter nur halb auswickeln und so lange es geht das Papier an der Butter lassen, damit einem die Butter nicht in den Fingern schmilzt.
  2. Die Butterraspel mit dem Zucker, dem Mehl, dem Salz und der Vanille mischen. Alles mit einem Teigmischer* hacken, bis eine Mischung entstanden ist, die an kleinere Fetzen und feuchten Sand erinnert. Statt einem Teigmischer* kann man auch notfalls eine Gabel verwenden. Wichtig ist jedenfalls, dass die Butter vom Mehl ummantelt wird und nur grob damit vermischt. Es sollen also noch kleine Butterstückchen erhalten bleiben. Diese bewirken beim Backen, dass die enthaltene Feuchtigkeit verdampft und so Lufttaschen im Teig zurück bleiben. Es entsteht die typische blättrige Struktur einer Pie Crust.
  3. Nun nach und nach das eiskalte Wasser dazu gießen und die Mischung weiter hacken, bis sich alles gerade eben zu einem Teig verbindet. Manchmal wird mehr, manchmal weniger Wasser benötigt. Der Teig soll nicht klebrig sein, sondern eben zusammenhalten. (Das Ei wird später zum Bepinseln gebraucht, es gehört nicht in den Teig.)
  4. Den Teig in Folie wickeln und mind. 2 Stunden kühl stellen.
Füllung
  1. Alle Zutaten nacheinander mit einem Schneebesen verrühren. Es soll eine flüssige, glatte Masse entstehen.
Pie fertig stellen
  1. Den Ofen auf 175° Umluft oder 190° Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. 2/3 des Teiges rund auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4mm dick ausrollen.
  3. Eine Pie-Form* am Boden buttern. Den Teig in die Form legen, er sollte ca. 1-2cm über den Rand hinaus reichen (falls nötig, passend kürzen). Den Teigrand umschlagen und andrücken. Mit einer Gabe mehrfach in den Boden stechen.
  4. Den restlichen Teig ebenfalls ca. 4mm dünn ausrollen. Daraus kleine Blätter ausstechen und mit Blattadern versehen (z.B. mit diesem Set) – alternativ können natürlich auch andere Formen nach Wunsch ausgestochen werden. Kühl stellen.
  5. Ein Bogen Backpapier zerknüllen und wieder auffalten. Das Papier auf den Teig in der Pie-Form* legen. Mit Reis, getrockneten Bohne, Erbsen o.ä. reichlich bedecken, möglichst bis zum Rand der Form. So den Teig ca. 20min blind vorbacken. Anschließend Papier und Gewichte entfernen.
  6. Den Ofen auf 150° Umluft bzw. 170° Ober-/Unterhitze runterschalten.
  7. Die Füllung in den Pie gießen. Den Pumpkin Pie ca. 1 Stunde backen.
  8. Den Pie aus dem Ofen nehmen. Ein Ei verquirlen. Die ausgestochenen Blätter am Rand verteilen, mit dem verquirlten Ei bepinseln. Den Pumpkin Pie für weitere 15min backen, bis die Blätter goldbraun sind. Die Füllung darf in der Mitte noch etwas wabbelig sein.
  9. Den Pie bei Zimmertemperatur auskühlen lassen. Dann mind. über Nacht kühl stellen.

*Ofenkieker.de enthält Affiliate-Links, z.B. zu Amazon und den Backschwestern. Diese sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Klickt ihr auf den Link und kauft anschließend ein, erhalte ich einen geringen Prozentsatz des Kaufpreises. Ihr bezahlt dadurch nicht mehr. Ich empfehle grundsätzlich Produkte, die ich selbst so oder so ähnlich verwende.