Käsesahnetorte
Klassische Torte mit einer frischen, leichten Creme aus Sahne und Magerquark. Kann beliebig mit verschiedenen Obstsorten kombiniert werden oder auch ohne Obst genossen werden.
Portionen Vorbereitung
16Stücke 1Stunde
Wartezeit
4Stunden
Portionen Vorbereitung
16Stücke 1Stunde
Wartezeit
4Stunden
Zutaten
Biskuit
  • 6 Eier
  • 200g Zucker
  • 1Prise Salz
  • nach Belieben Vanille
  • 150g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • 1TL Backpulver
Käsesahnecreme
  • 600ml Sahne
  • 500g Magerquark
  • 100g Zuckerkann nach Geschmack und verwendetem Obst angepasst werden
  • 2EL Zitronensaft
  • 1 Finesse Zitrone oder Schale von 1 Zitronebitte kein Zitronenaromaöl!
  • 350g Mandarinen(= 2 Dosen) oder Obst nach Wahl
  • 50ml Mandarinensaftoder anderer passender Saft oder Wasser
  • 9Blatt Gelatine
Deko
  • 30g Dekor-Schnee (z.B. Küchle)alternativ Puderzucker
Anleitungen
  1. Aus den angegebenen Zutaten wie in diesem Grundrezept zu hellem Biskuit beschrieben, einen Biskuit in einer 24-26cm großen Form backen.
  2. Den Quark aus dem Kühlschrank nehmen, damit er später nicht mehr eiskalt ist. Die Mandarinen gründlich abtropfen lassen, dabei 50ml Saft auffangen. 12-16 schöne Mandarinenstücke beiseite legen. Zitronenschale abreiben, Zitronensaft auspressen.
  3. Den Biskuit waagerecht in zwei gleichdicke Böden teilen. Den untere Boden mit dem glatten Boden direkt aus der Backform ist später der obere Boden, damit die Oberseite der Torte glatt ist. Der obere, angeschnittene Boden ist der untere Boden. Diesen mit einem Tortenring umspannen (wenn ihr keinen passenden Tortenring habt, seht ihr im Video eine alternative Methode zum Füllen einer Torte in einer Backform).
  4. Die Gelatine Blatt für Blatt in kaltem Wasser ca. 10min einweichen.
  5. Die Sahne steif schlagen, dabei den Zucker und die Zitronenschale zufügen. Das geht am besten, wenn die Sahne eiskalt ist. Nicht zu lange schlagen, sonst gerinnt die Sahne und es entsteht Butter. Die steif geschlagene Sahne abgedeckt beiseite stellen, aber nicht in den Kühlschrank.
  6. Die Gelatine leicht ausdrücken und nass in einen kleinen Topf geben. Mandarinensaft und Zitronensaft zugeben. Bei mittlerer Hitze sanft erwärmen, bis die Gelatine geschmolzen ist.
  7. Ca. 2 EL Quark in die Gelatine rühren, um die Temperaturen anzugleichen. Dazu soll der Quark nicht mehr eiskalt sein, also nicht direkt aus dem Kühlschrank kommen, da sonst die Gelatine ggf. sofort geliert und Klümpchen bildet. Passiert das, kann an dieser Stelle die Gelatinemischung vorsichtig erwärmt werden.
  8. Den restlichen Quark unter die Sahne ziehen. Dabei nicht zu sehr rühren, damit die Sahne nicht gerinnt.
  9. Nun nach und nach die Gelatine zur Sahne geben, dabei ständig rühren. Ich nehme dazu meist den Handmixer und rühre auf langsamer Stufe, damit die Gelatine sich zügig verteilt. Wenn man Angst hat, die Sahne zu überschlagen, kann man auch einen Schneebesen nehmen und von Hand rühren. Wichtig ist, dass die Gelatine nicht zu heiß ist und nicht auf eine zu kalte Sahnecreme trifft. Sonst kann es Klümpchen geben.
  10. 3-4 EL der Sahnecreme abnehmen und beiseite stellen.
  11. Die Mandarinen unter die restliche Creme heben.
  12. Die Käsesahnecreme auf dem Biskuitboden verteilen. Den zweiten Boden darauf legen. Die Torte nun mind. 4h kalt stellen, so dass die Gelatine abbindet und fest wird. Anschließend den Ring lösen.
  13. Mit der restlichen Creme Tupfen auf die Torte spritzen. Dazu kann man sich eine Uhr vorstellen und zunächst auf 12, 6, 3 und 9 Uhr Tupfen setzen, dann entsprechend dazwischen.
  14. Die Torte mit Dekor-Schnee oder Puderzucker bestäuben. Dazu am besten etwas Dekorschnee oder Puderzucker in ein Sieb geben und über die Torte streuen. Zum Schluss auf jeden Sahnetupfen eine Mandarine setzen.

*Ofenkieker.de enthält Affiliate-Links, z.B. zu Amazon und den Backschwestern. Diese sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Klickt ihr auf den Link und kauft anschließend ein, erhalte ich einen geringen Prozentsatz des Kaufpreises. Ihr bezahlt dadurch nicht mehr. Ich empfehle grundsätzlich Produkte, die ich selbst so oder so ähnlich verwende.