Kirschstrudel
Fruchtiger Strudel aus klassischem Strudelteig, dazu Vanillesoße oder Marzipansoße
Portionen Vorbereitung
12Stücke 2Stunden
Kochzeit Wartezeit
45Minuten 1Stunde
Portionen Vorbereitung
12Stücke 2Stunden
Kochzeit Wartezeit
45Minuten 1Stunde
Zutaten
Strudelteig
  • 250g Mehl
  • 20g Sonnenblumenöloder ein anderes geschmacksneutrales Öl
  • 1Prise Salz
  • 100ml lauwarmes Wasser
  • 1 EiGröße S oder M
Füllung
  • 800g entsteinte Kirschenklassisch Sauerkirschen, der Strudel schmeckt aber auch mit anderen Kirschen, sowohl frisch als auch aus dem Glas
  • 70g Amarettinioder Butterkekse, die Amarettini passen besonders gut zu der Variante mit Marzipansoße
  • 120g Butterkekse
  • 60g ZuckerMenge nach Geschmack (Laut dem Originalrezept werden die 60g Zucker für Sauerkirschen empfohlen. Bei Süßkirschen passte die Menge auch.)
  • 1TL Zimt
  • nach Belieben Vanille
  • 150g geschmolzene Butter
zum Bestreuen
  • 3EL Puderzucker
Vanillesoße
  • 1gehäufter EL Speisestärke
  • 3EL Zucker
  • 200ml Sahnewer es leichter möchte, ersetzt die Sahne durch Milch
  • 300ml Milch
  • reichlich Vanillebitte echte Vanille, z.B. Boubonvanillezucker, Vanillepaste oder eine echte Vanilleschote verwenden!
  • 3 Eigelb
Marzipansoße
  • 1gehäufter EL Speisestärke
  • 2EL Zucker
  • 200ml Sahnewer es leichter möchte, ersetzt die Sahne durch Milch
  • 300ml Milch
  • 3 Eigelb
  • nach Belieben Vanille
  • 250g Marzipanrohmasse
  • 2Tropfen Bittermandelöloder einen Schuss Amaretto, wenn es alkoholisch sein darf
Anleitungen
Strudelteig
  1. Mehl, Öl, Salz, Wasser und Ei zu einem glatten, elastischen Teig kneten. Das dauert in der Küchenmaschine mit den Knethaken ca. 5-10min. Den Teig anschließend per Hand durchkneten und dann mehrfach auf die Arbeitsplatte schlagen. Der Teig soll zart-elastsich und ganz glatt werden.
  2. Den Strudelteig dünn mit Öl einreiben und in Folie wickeln. So ca. 30min (oder auch etwas länger) bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
Füllung
  1. Die Kirschen ggf. waschen und entkernen (einen Trick, wie Kirschen einfach mit Hilfe einer Haarnadel entkernt werden können, seht ihr im Video zum Rezept). Kirschen aus dem Glas gründlich abtropfen lassen.
  2. Die Amarettini grob mahlen, entweder im Blitzhacker oder in dem die Kekse in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz zermahlen werden. Beiseite stellen.
  3. Die Butterkekse fein mahlen.
  4. Die Kirschen mit den gemahlenen Butterkeksen, dem Zucker, etwas Zimt und Vanille mischen.
Strudel füllen
  1. Ein sauberes Küchentuch großzügig mit Mehl bestreuen. Den Strudelteig auf dem Tuch dünn ausrollen.
  2. Mit den Handrücken unter den Teig gehen und den Strudelteig von der Mitte nach außen dünn zu einem Rechteck ausziehen. Außerdem die Ränder vorsichtig anfassen und nach außen ziehen, während der Teig auf dem Tuch liegt. Der Strudelteig soll im Endergebnis durchscheinend dünn sein, so dass man Text dadurch erkennen kann. Die dicken Ränder abschneiden.
  3. Den Strudelteig großzügig mit der geschmolzenen Butter bestreichen (es bleibt Butter übrig).
  4. Die Amarettini auf die schmale Hälfte des Rechtecks streuen, dabei an den Rändern ca. 2cm frei lassen.
  5. Die Kirschfüllung auf das schmale Drittel des Rechtecks (also im Prinzip auf die Amarettini-Brösel, dabei aber einen Streifen zur Mitte frei lassen) verteilen. Zum Rand ca. 2cm frei lassen. Mit der Butter beträufeln, dabei ca. 3 EL übrig lassen.
  6. Die Ränder auf die Füllung umschlagen. Den Strudel nun mit Hilfe des Tuchs vorsichtig einrollen, dabei möglichst eng rollen und natürlich das Tuch nicht mit einrollen. Den Strudel mit Hilfe des Tuchs auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Blech rollen, so dass die Naht unten ist. Den Strudel mit den Händen etwas nachformen, so dass er gleichmäßig dick ist. Dabei möglichst die Luft rausdrücken.
  7. Den Strudel mit der restlichen Butter bestreichen, anschließend im vorgeheizten Ofen bei 180° Ober/Unterhitze für ca. 45-50min goldbraun backen.
  8. Den Strudel vollständig auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Vanillesoße
  1. Die Speisestärke mit dem Zucker mischen und mit etwas Milch zu einem dünnen Brei anrühren.
  2. Die restliche Milch mit der Sahne in einen Topf geben. Vanille zufügen (bei einer Vanilleschote das Mark auskratzen und verwenden). Die Mischung aufkochen lassen.
  3. Den Topf vom Herd nehmen und die angerührte Speisestärke einrühren. Alles unter Rühren für ca. 2min köcheln lassen, dabei wird die Soße dicklich.
  4. Das Eigelb in eine Schüssel geben. Etwas heiße Vanillesoße dazu gießen und gründlich damit vermischen. Diese Mischung in die nicht mehr kochende restliche Vanillesoße geben. Unter Rühren erwärmen (auf ca. 80°), aber nicht kochen. Durch das Eigelb bekommt die Soße etwas zusätzliche Bindung, eine schöne Farbe und ein rundes Aroma.
  5. Bis zum Servieren direkt auf die Vanillesoße Frischhaltefolie legen, damit sich keine Haut bildet. Warm zum Strudel servieren.
Marzipansoße
  1. Die Basis für die Marzipansoße ebenso wie die Vanillesoße zubereiten (wer beide Soßen machen möchte, kann beides zusammen zubereiten und zum Schluss aufteilen).
  2. Das Marzipan würfeln und zur heißen Soße geben. Mit einem Pürierstab zu einer glatten Soße pürieren. Nach Wunsch mit etwas Bittermandelöl oder Amaretto abschmecken. Die Soße ist trotz des Marzipans kaum dicker als die Vanillesoße, aber falls gewünscht kann sie selbstverständlich mit etwas Milch verdünnt werden.
  3. Bis zum Servieren direkt auf die Marzipansoße Frischhaltefolie legen, damit sich keine Haut bildet. Warm oder kalt zum Strudel servieren.
Rezept Hinweise

Dazu passt Vanilleeis, Vanillesoße oder Marzipansoße.

*Ofenkieker.de enthält Affiliate-Links, z.B. zu Amazon und den Backschwestern. Diese sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Klickt ihr auf den Link und kauft anschließend ein, erhalte ich einen geringen Prozentsatz des Kaufpreises. Ihr bezahlt dadurch nicht mehr. Ich empfehle grundsätzlich Produkte, die ich selbst so oder so ähnlich verwende.