Käsekuchen ohne Backen mit Himbeeren und weißer Schokolade
Cremig-zarte Käsekuchenmasse mit Himbeeren auf Oreo-Boden
Portionen Vorbereitung
16 120Minuten
Kochzeit Wartezeit
5Minuten 12Stunden
Portionen Vorbereitung
16 120Minuten
Kochzeit Wartezeit
5Minuten 12Stunden
Zutaten
Oreo-Boden
  • 24 Oreokekseentsp. 5 Packungen
  • 3EL Butter
Käsecreme
  • 400ml Sahne
  • 400g weiße Schokolade
  • 500g Himbeerenfrisch oder TK
  • 35g Stärke
  • 2EL Zuckeroder nach Geschmack
  • 500g Quark
  • 3EL Puderzuckeroder nach Geschmack
  • nach Belieben Vanille
  • 2Pck. Sahnesteifoder 2 Pck. Gelatinefix, wenn die Creme fester werden soll
Deko
  • nach Belieben weiße Schokoladenraspel
  • nach Belieben Mini-Oreos
Anleitungen
Oreo-Boden
  1. Die ganzen Oreokekse in einen Gefrierbeutel geben und mit Hilfe eines Nudelholzes sehr fein zermahlen. Sollte es sehr heiß sein, die Oreos vorher kühlen, damit die Creme fest ist.
  2. Die Butter schmelzen und zu den Oreokrümeln gießen. Alles verrühren und kräftig in eine Springform pressen, so dass ein fester Boden entsteht. Kühl stellen.
Käsekuchen-Creme
  1. Die Schokolade fein hacken. Die Sahne aufkochen und über die Schokolade gießen. Nach 5min verrühren, so dass eine homogene Creme entsteht. Mehrere Stunden, besser über Nacht kühlen.
  2. Die Himbeeren ggf. auftauen bzw. waschen und verlesen, anschließend pürieren. Das Püree durch ein Sieb streichen, mit Zucker nach Geschmack süßen.
  3. Das Himbeer-Püree aufkochen. Die Stärke mit etwas Wasser anrühren und damit das Püree binden. Den Pudding auskühlen lassen (ggf. über Nacht).
  4. Die kalte Schoko-Sahne aufschlagen, dabei Sahnesteif oder Gelatine-Fix, Puderzucker und Vanille einrühren. Den Quark kurz unterziehen.
  5. Vom Himbeerpudding 2-3 EL abnehmen und beiseite stellen. Den restlichen Himbeerpudding mit der Hälfte der Käsekuchen-Creme verrühren.
  6. Die Himbeer-Creme dann auf den Oreoboden streichen, mit der restlichen weißen Käsekuchen-Creme bedecken. Glatt streichen.
  7. Der kleine Rest Himbeerpudding mit einigen EL Wasser glatt rühren, so dass eine Soße entsteht. Wenn sich noch Klümpchen darin befinden, die Soße durch ein Sieb streichen. Dann damit den Käsekuchen verzieren, z.B. in dem die Himbeersoße in eine Gefrierbeutel gefüllt wird. Von dem Beutel dann eine kleine Ecke abschneiden und Kreise auf den Käsekuchen spritzen. Mit einem Zahnstocher von der Mittel nach außen ein Spinnennetz-Muster kreieren.
Deko
  1. Den Käsekuchen mind. 3h kühl stellen. Dann den Rand der Springform vorsichtig lösen.
  2. Den Rand des Käsekuchens mit weißen Schokoraspeln bedecken. Mit Mini-Oreos verzieren.
  3. Bis zum Servieren kühl stellen.

*Ofenkieker.de enthält Affiliate-Links, z.B. zu Amazon und den Backschwestern. Diese sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Klickt ihr auf den Link und kauft anschließend ein, erhalte ich einen geringen Prozentsatz des Kaufpreises. Ihr bezahlt dadurch nicht mehr. Ich empfehle grundsätzlich Produkte, die ich selbst so oder so ähnlich verwende.