Herrencreme
Vanillecreme mit Schokostückchen und einem Schuss Rum
Portionen Vorbereitung
12Portionen 60Minuten
Kochzeit Wartezeit
20Minuten 4Stunden
Portionen Vorbereitung
12Portionen 60Minuten
Kochzeit Wartezeit
20Minuten 4Stunden
Zutaten
  • 35g Speisestärkez.B. Mondamin
  • 2 Eigelb
  • 100g Zucker
  • 450ml Milch
  • 70ml Rumwer es milder mag, nimmt nur 50ml
  • nach Belieben Vanille
  • 6Blatt Gelatineempfohlen bei Motivtorten, wird eine weichere Creme für normale Torten gewünscht, reichen auch 5 Blatt
  • 300ml Sahne
  • 80g SchokoladeZartbitter, nach Wunsch auch Vollmilch
Anleitungen
  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Stärke und Zucker mischen. Mit etwas Milch zu einem dickflüssigen Brei verrühren. Dann die Eigelb untermischen.
  3. Die restliche Milch mit der Vanille aufkochen.
  4. Die heißen Milch in zwei bis drei Portionen zu der Eigelb-Stärke-Mischung gießen, sofort verrühren.
  5. Die Eiermilch zurück in den Topf gießen. Nun auf mittlerer Stufe erwärmen, bis die Creme dicklich wird. Sie sollte nicht kochen, damit das Eigelb nicht gerinnt. 80° C sind optimal. Dabei ständig rühren, damit nichts anbrennt. Ein Thermometer ist für dieses Rezept nicht unbedingt nötig, sofern man die Creme sanft erwärmt und ständig beobachtet.
  6. Die Gelatine ausdrücken und Blatt für Blatt in den heißen Pudding rühren. Dabei schmilzt die Gelatine und löst sich im Pudding auf. Dann den Rum unterrühren. Wer lieber zunächst etwas vorsichtig mit dem Rum ist, nimmt nur 50ml und schmeckt zum Schluss ab. Es ist normal, dass der Pudding dabei etwas flüssiger wird.
  7. Die heiße Creme durch ein Sieb in eine saubere Schüssel gießen. So werden potenziell vorhandene, geronnene Eigelbstückchen entfernt. Direkt auf die Oberfläche Frischhaltefolie legen und den Pudding auskühlen lassen. Durch die Folie wird die Hautbildung verhindert.
  8. Die Creme ein paar Stunden vollständig auskühlen lassen. Das Abkühlen kann beschleunigt werden, in dem man sie in eine Metallschüssel füllt und in ein kaltes Wasserbad stellt. Dabei hin und wieder umrühren. Lässt man sie über Nacht auskühlen, ist sie am nächsten Morgen sehr fest. Sie kann dann aber dennoch weiterverarbeitet werden, in dem man sie mit einem Handmixer kräftig glatt rührt. Ideal ist das aber nicht, da leicht Klümpchen bleiben. Lässt man sie nur einige Stunden abkühlen, kann ein perfektes Zwischenstadium erreicht werden: Der Pudding ist nicht mehr warm, aber noch relativ weich.
  9. Die Sahne steif schlagen. Dann den abgekühlten Pudding unterheben (ist die Creme noch zu warm, schmilzt die Sahne!). Wer mag, kann die Creme nun noch mit weiterem Rum abschmecken. Übrigens: Wer sich die Zubereitung einer sehr ähnlichen Creme gerne als Video ansehen möchte, findet das hier.
  10. Die Schokolade fein hacken und unter die Creme heben.
  11. Die fertige Sahne-Vanillecreme für ca. 30min kühl stellen, dann ist sie fest genug, um eine Torte damit zu befüllen. Vollständig fest wird sie nach einer Kühlzeit von mind. 2h.

*Ofenkieker.de enthält Affiliate-Links, z.B. zu Amazon und den Backschwestern. Diese sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Klickt ihr auf den Link und kauft anschließend ein, erhalte ich einen geringen Prozentsatz des Kaufpreises. Ihr bezahlt dadurch nicht mehr. Ich empfehle grundsätzlich Produkte, die ich selbst so oder so ähnlich verwende.