Helle Mirror Glaze zum Einfärben
Durch weiße Schokolade, Sirup und Gelatine entsteht eine helle, spiegelnd glatte Glasur, die sich beliebig einfärben lässt.
Portionen Vorbereitung
1Rezept 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
5min 1Stunde
Portionen Vorbereitung
1Rezept 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
5min 1Stunde
Zutaten
  • 18g Gelatine2 Pck. gekörnte Gelatine
  • 130ml Wasser oder Saft
  • 200g Zucker
  • 200g Glukosesirup ersatzweise heller Sirup von Grafschafter
  • 220g weiße Schokolade
  • 150ml Sahne
  • 1TL weiße LebensmittelfarbeTitandioxid, macht die Glasur deckender
  • nach Belieben Lebensmittelfarbe
Anleitungen
  1. Die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen, also z.B. die zwei Päckchen gekörnte Gelatine mit 12 EL Wasser verrühren. Die Gelatine dann ca. 10min quellen lassen, dabei wird das gesamte Wasser aufgesogen. Blattgelatine kann ebenfalls verwendet werden, dafür dann 12 Blatt entsprechend 18g in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen, bis die Blätter weich geworden sind. Dann die Gelatine vorsichtig aber gründlich ausdrücken.
  2. In der Zwischenzeit Wasser, Zucker und Sirup aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Mischung etwas abkühlen lassen, so dass sie nicht mehr kocht.
  3. In der heißen Flüssigkeit die Gelatine auflösen.
  4. Dann die weiße Schokolade zufügen, einige Minuten schmelzen lassen und anschließend alles glatt rühren. Zum Schluss die Sahne einrühren.
  5. Die Glasur kann mit Lebensmittelfarbe beliebig gefärbt werden. Für eine besonders deckende Glasur empfiehlt sich die Zugabe von ca. 1 TL weißer Farbe. Die zusätzlichen weißen Pigmente machen die Glasur deutlich deckender, so dass die Farbe später auf der Torte besser zur Geltung kommt.
  6. Die Glasur abkühlen lassen, bis sie ca. handwarm ist. Alternativ vollständig abkühlen lassen und vor der Verwendung kurz auf dem Herd oder in der Mikrowelle schmelzen.
  7. Die Torte sollte mit einer hellen Creme glatt eingestrichen sein und für mind. 6h, besser über Nacht eingefroren worden sein. Bitte lies dazu die Hinweise unter den Rezepten!
  8. Die angefrorene oder gefrorene Torte auf ein Gitter oder einen etwas kleineren Gegenstand in einer Auflaufform, Pfanne, Backblech o.ä. stellen. Dann die Glasur großzügig darüber gießen, insb. darauf achten, dass die Ränder der Torte vollständig überzogen werden. Ist die Glasur zu warm und damit zu dünnflüssig, wird die Glasur nur sehr dünn und wenig deckend. Ist die Glasur zu kalt und damit zu dickflüssig, erstarrt sie zu schnell und wird damit nicht glatt. Daher ist es wichtig, dass die Torte eiskalt und die Glasur handwarm ist.
  9. Die Glasur einige Minuten fest werden lassen. Dann die abgeflossene Glasur wieder in den Topf zurück geben, bei Bedarf erneut leicht erwärmen und die Torte ein zweites Mal glasieren. Dadurch wird die Glasur bedonders glatt und deckend.
  10. Die Glasur erstarren lassen. Dann mit einem Messer ringsrum Reste abschneiden. Die Torte kann nun nach Belieben weiter verziert werden. Bitte lies dazu die Hinweise unter den Rezepten!

*Ofenkieker.de enthält Affiliate-Links, z.B. zu Amazon und den Backschwestern. Diese sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Klickt ihr auf den Link und kauft anschließend ein, erhalte ich einen geringen Prozentsatz des Kaufpreises. Ihr bezahlt dadurch nicht mehr. Ich empfehle grundsätzlich Produkte, die ich selbst so oder so ähnlich verwende.