Erdbeer Rhabarber Pie
Saftiger, aromatischer Pie mit Erdbeeren und Rhabarber
Portionen Vorbereitung
12Stücke 1Stunde
Kochzeit Wartezeit
1Stunde 1Stunde
Portionen Vorbereitung
12Stücke 1Stunde
Kochzeit Wartezeit
1Stunde 1Stunde
Zutaten
Pie Crust
  • 320g Mehl
  • 80g Zucker
  • nach Belieben Vanille
  • 1Prise Salz
  • 250g kalte Butter
  • 80ml Wassereiskalt
Füllung
  • 550g Erdbeerengeputzt, dazu ca. 1 kg Erdbeeren kaufen
  • 350g Rhabarbergeputzt, ca. 4 große Stangen kaufen
  • 200g Zucker
  • 50g Stärke
dazu passt
  • Vanillesoße
  • Schlagsahne
  • Vanilleeis
Anleitungen
Pie Crust
  1. Mehl, Zucker, Salz und Vanille in einer Schüssel mischen.
  2. Die kalte Butter würfeln und zum Mehl geben. Mit einem Teigmischer* durchhacken, bis eine krümelige Masse entsteht. Alternativ alles zwischen den Fingerspitzen verreiben oder einen Blender nutzen.
  3. Das kalte Wasser nach und nach zur Butter-Mehl-Mischung geben und so kurz wie möglich einkneten, bis der Teig eben zusammenhält. Es kann sein, dass ihr etwas mehr oder weniger Wasser braucht, das ist immer etwas unterschiedlich. Es sollen noch kleine Butterstückchen zu sehen sein, das führt zu einer zarten, blättrigen Kruste.
  4. Den Teig in Folie einpacken und für ca. 1 Stunde kühl stellen.
Füllung
  1. Die Erdbeeren putzen und halbieren oder vierteln.
  2. Vom Rhabarber die äußere faserige Haut abziehen. Dann in schmale Scheiben schneiden.
  3. Speisestärke und Zucker mischen, dann mit Erdbeeren und Rhabarber vermischen. Die Schüssel abdecken und die Mischung zum Ziehen für ebenfalls ca. 1h kühl stellen.
Pie
  1. Den Ofen auf 180° Umluft oder 200° Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Den Teig kurz durchkneten, dann ca. 2/3 dünn ausrollen. Die Decke über die gefettete Pie-Form* legen, leicht andrücken und passend zuschneiden. Mit einer Gabel mehrfach einstechen.
  3. Ein Stück Backpapier zerknüllen und wieder auffalten. Das Backpapier auf den Teig legen, mit Bohnen, Reis oder Backgewichten* komplett füllen. Im vorgeheizten Ofen bei 180° Umluft oder 200° Ober/Unterhitze für ca. 15min blind vorbacken.
  4. In der Zwischenzeit den restlichen Teig dünn ausrollen und in schmale Streifen schneiden. Alternativ Motive ausstechen.
  5. Bei der Fruchtmischung sollte sich nun reichlich Saft gebildet habe. Die Fruchtmischung erneut umrühren, damit der Bodensatz aus Zucker und Stärke sich wieder verteilt.
  6. Den Pie aus dem Ofen nehmen, das Backpapier und die Gewichte entfernen. Die Fruchtmischung hinein gießen. Mit Teigstreifen belegen – ich habe das hier einfach überkreuzend gemacht, wer es hinkriegt, kann „weben“, was etwas hübscher aussieht. Die restlichen Streifen nutzen, um den Rand ordentlich abzuschließen.
  7. Die Ofentemperatur auf 160° Umluft oder 180° Ober/Unterhitze reduzieren. Den Pie nun für ca. 1 Stunde backen. Die Füllung sollte ordentlich aufblubbern und deutlich fester werden. Falls der Teig zu dunkel wird, nur den Rand oder auch den kompletten Pie mit Alufolie abdecken.
  8. Den Pie auf einem Gitter abkühlen lassen. Er schmeckt lauwarm mit Vanilleeis oder kalt mit Vanillesoße oder Schlagsahne. Es ist normal, dass die Füllung sehr saftig ist.

*Ofenkieker.de enthält Affiliate-Links, z.B. zu Amazon und den Backschwestern. Diese sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Klickt ihr auf den Link und kauft anschließend ein, erhalte ich einen geringen Prozentsatz des Kaufpreises. Ihr bezahlt dadurch nicht mehr. Ich empfehle grundsätzlich Produkte, die ich selbst so oder so ähnlich verwende.