Cappuccino Cake Pops
Cremig-süße, leicht herbe Cappuccino Cake Pops aus Marmorkuchen, Espresso und weißer Schokolade.
Portionen Vorbereitung
40Cake Pops 90Minuten
Wartezeit
20Minuten
Portionen Vorbereitung
40Cake Pops 90Minuten
Wartezeit
20Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Als erstes wird die Schokolade zusammen mit der Butter über einem Wasserbad geschmolzen. Die Schokolade darf weder zu heiß werden noch darf Wasser in die Schokolade gelangen, beides führt zu Klumpen.
  2. Dann wird der Espresso gebrüht und die zusaätzlichen zwei Teelöffel Insantkaffee darin gelöst. Natürlich kann der Espresso auch durch heißes Wasser und Insantkaffee ersetzt werden.
  3. Nun wird der Kuchen möglichst fein zerbröselt. Ich mache das gern mit dem Handmixer, in dem ich den grob zerkleinerten Kuchen mit den Rührbesen mixe. Man kann aber auch den Kuchen mit den Händen zerkleinern. Wichtig ist, dass die Kuchenbrösel möglichst fein sind.
  4. Den Espresso zu den Kuchenkrümeln gießen und gründlich einige Minuten unterrühren. Anschließend die Schokolade in 2-3 Portionen ebenfalls unterrühren. Zwischendurch wieder einige Minuten mixen und prüfen, ob der Teig gut zusammenhält. Sollte der Teig schon vor Zugabe der kompletten Schokolade zusammenkleben, keine weitere Schokolade zufügen. Ist der Teig auch nach Zugabe der gesamten Schokolade zu trocken, esslöffelweise geschmolzene Butter zufügen.
  5. Den Teig zu kleinen Kugeln formen. Dazu kann man ihn locker mit einem Eisportionierer abstechen. Wichtig ist dafür, dass der Teig nicht zu fest ist (z.B. gekühlt wurde). Die Kugeln etwa 10min kühlen, bis sie etwas fester sind.
  6. Dann die Kugeln erneut kurz zwischen den Händen rollen, damit sie möglichst schön rund werden. Inzwischen die Glasur schmelzen. Das kann man entweder über dem Wasserbad machen oder in 20s Etappen in der Mikrowelle. Am besten wird die Glasur in einem hohen schmalen Gefäß geschmolzen, damit man die Cake Pops gut eintauchen kann. Sollte die Glasur zu fest sein, kann sie mit etwas Palmin verdünnt werden. Sie sollte dann vom Löffel fließen.
  7. Die Cake Pop Stiele etwa 1cm tief in die Glasur tauchen und anschließend in die Cake Pops stecken. Die Glasur kurz fest werden lassen, dafür kann man die Cake Pops etwa 5min kühl stellen. Wichtig ist für den nächsten Schritt, dass die Cake Pops nicht komplett kalt sind, sonst kann die Glasur reissen.
  8. Anschließend werden die Cake Pops in die Glasur getaucht (ggf. die Glasur erneut erwärmen). Die Glasur abtropfen lassen, in dem die Cake Pops gedreht und auf den Schüsselrand geklopft werden. Hält man die Cake Pops schräg nach oben, sammelt sich die Glasur am Stil. So werden die Cake Pops schöner rund. Dann auf die feuchte Glasur kleine Herzen aufstreuen. Die Cake Pops zum Trocknen in einen Ständer stellen oder in Styropor piksen.

*Ofenkieker.de enthält Affiliate-Links, z.B. zu Amazon und den Backschwestern. Diese sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Klickt ihr auf den Link und kauft anschließend ein, erhalte ich einen geringen Prozentsatz des Kaufpreises. Ihr bezahlt dadurch nicht mehr. Ich empfehle grundsätzlich Produkte, die ich selbst so oder so ähnlich verwende.