Bratapfelfüllung für Torten
Fruchtige Füllung aus Apfelstücken, Marzipan, Mandeln und Rosinen
Portionen Vorbereitung
500ml 15Minuten
Kochzeit
35Minuten
Portionen Vorbereitung
500ml 15Minuten
Kochzeit
35Minuten
Zutaten
  • 2große Apfelsäuerliche Sorte wie Holsteiner Cox, für insgesamt ca. 360g Apfelstücke
  • 2EL brauner Zucker
  • 2EL Rumersatzweise Wasser mit einigen Tropfen Rumaroma
  • 1/4TL Zimt
  • 1Msp gemahlene Nelken
  • nach Belieben Vanille
  • 100g Marzipanrohmassehält die Füllung zusammen und sollte daher nicht ersetzt werden.
  • 3EL Rosinenoder z.B. Cranberries, gehackte getrocknete Aprikosen o.ä.
  • 50g Mandelstifte
Anleitungen
  1. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Apfelstücke in einer feuerfesten Form mit dem Rum, dem braunen Zucker und den Gewürzen mischen.
  3. Das Marzipan in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit den Rosinen und den Mandelstiften zu den Äpfeln geben. Alles vorsichtig mischen.
  4. Die Bratapfelfüllung bei 150° Umluft oder 170° Ober/ Unterhitze für ca. 35min backen, bis sie leicht bräunt und die Äpfel etwas weich werden. Es spricht nichts dagegen, den passenden Kuchen gleich mit zu backen.
Rezept Hinweise

Die Füllung ist „stückig“, für eine Cremetorte sollte sie daher mit einer Creme kombiniert werden. Sie kann z.B. einfach nach Geschmack unter mit Sahnesteif oder Gelatine stabilisierte Sahne gehoben werden. Auch zu dieser Vanillecreme passt sie bestens. Alternativ können die Böden auch dünn mit Vanillebuttercreme oder Karamellcreme bestrichen werden und mit der Bratapfelfüllung belegt werden.

*Ofenkieker.de enthält Affiliate-Links, z.B. zu Amazon und den Backschwestern. Diese sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Klickt ihr auf den Link und kauft anschließend ein, erhalte ich einen geringen Prozentsatz des Kaufpreises. Ihr bezahlt dadurch nicht mehr. Ich empfehle grundsätzlich Produkte, die ich selbst so oder so ähnlich verwende.