Apfelstreuselkuchen
Portionen Vorbereitung
12Stücke 1Stunde
Kochzeit Wartezeit
1Stunde 30Minuten
Portionen Vorbereitung
12Stücke 1Stunde
Kochzeit Wartezeit
1Stunde 30Minuten
Zutaten
Mürbeteig
  • 300g Mehl
  • 1/2TL Backpulver
  • 70g Zucker
  • 1Prise Salz
  • nach Belieben Vanille
  • 150g kalte Butter
  • 1 Ei
  • 2EL Milch
Belag
  • 800g Apfelsäuerliche Sorte, z.B. Holsteiner Cox
  • 200ml Sahne
  • 3 Eier
  • 100g Zucker
  • 1/2TL Zimtoder nach Geschmack
  • nach Belieben Vanille
Streusel
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 100g Mehl
  • 100g Butter
  • 100g Zucker
  • nach Belieben Vanille
  • 1Prise Salz
Anleitungen
  1. Mehl, Zucker, Backpulver, Vanille und Salz in einer Schüssel mischen. Die Butter in Würfeln dazu geben, das Ei ebenfalls hinzufügen. Alles mit einem Teigmischer* hacken, so dass eine sandige Masse entsteht. Alternativ kann man dazu auch eine Gabel nehmen, den Handrührer auf niedrigster Stufe oder man verreibt die Zutaten mit den Fingerspitzen. Zum Schluss die Milch zufügen und den Teig zügig per Hand verkneten, so dass der Teig zusammen hält. Nicht zu lange kneten.
  2. Den Mürbeteig in Folie wickeln und für ca. 30min kalt stellen.
  3. Eine Springform oder Pie-Form* buttern.
  4. Den Mürbeteig zu einem Kreis ausrollen und die Form damit auslegen. Dabei einen Rand von ca. 4cm hochziehen. Überschüssigen Teig abschneiden, dieser kann später mit bei den Streuseln verwendet werden.
Belag
  1. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch würfeln.
  2. Sahne, Eier, Zucker, Vanille und Zimt verquirlen.
  3. Die Äpfel in die Form geben. Den Guss darüber verteilen.
Streusel
  1. Die Zutaten für die Streusel wie schon beim Mürbeteig verarbeiten. Es entsteht dabei aber kein zusammenhaltender Teig, sondern eben eine bröselige Masse.
  2. Den Teig für die Streusel portionsweise zusammendrücken und dann über die Apfelmasse bröseln.
  3. Den Kuchen bei 180° Ober/Unterhitze oder 160° Umluft ca. 1 Stunde backen, bis die Streusel goldbraun sind.

*Ofenkieker.de enthält Affiliate-Links, z.B. zu Amazon und den Backschwestern. Diese sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Klickt ihr auf den Link und kauft anschließend ein, erhalte ich einen geringen Prozentsatz des Kaufpreises. Ihr bezahlt dadurch nicht mehr. Ich empfehle grundsätzlich Produkte, die ich selbst so oder so ähnlich verwende.