Bananencreme
Diese fruchtige Bananencreme mit Orangensaft und reichlich Bananen schmeckt leicht und cremig.
Portionen Vorbereitung
12 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
10Minuten 3Stunden
Portionen Vorbereitung
12 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
10Minuten 3Stunden
Zutaten
  • 500g Bananenreif, aber nicht braun
  • 100ml Orangensaft
  • 2EL Zitronensaft
  • nach Belieben Vanille
  • 80g Zuckerje nach Süße der Bananen und nach Geschmack
  • 500g Joghurt
  • 500ml Sahne
  • 9Blatt Gelatine
Anleitungen
  1. Die Gelatine in kaltem Wasser ca. 5-10min einweichen.
  2. Die Bananen schälen und in grobe Stücke brechen. Dann in einem hohen Gefäß fein pürieren. Den Zitronensaft unterrühren und mit Orangensaft bis 600ml auffüllen.
  3. Bananenpüree, Zucker und Vanille erwärmen. Je nach Reife und Süße der Bananen ist mehr oder weniger Zucker nötig, bitte abschmecken. Aus Haltbarkeitsgründen ist es sinnvoll, das Bananenpüree wirklich einmal aufzukochen. Da es aber super leicht anbrennt, immer gut rühren und nicht zu lange erhitzen.
  4. Die weichen Gelatineblätter abtropfen lassen, dann einzeln in dem warmen Bananenpüree schmelzen lassen. Etwas abkühlen lassen, so dass es nicht mehr kochend heiß ist.
  5. Den Joghurt nach und nach esslöffelweise in das noch warme Bananepüree rühren. Nicht zu viel Joghurt auf einmal hinzu geben, da die Gelatine sonst sofort stockt und Klümpchen bildet. Die Mischung sollte nun nur noch minimal warm sein.
  6. Die Sahne steif schlagen.
  7. Die Sahne in 2-3 Portionen unter die Bananencreme heben. Die Creme ist nun noch recht weich-cremig. Die Torte sollte mit Hilfe eines Tortenrings mit der weichen Creme befüllt werden. Ist sie dazu zu weich, kann man die Creme für ca. 20min kühl stellen. Anschließend muss die Torte für ca. 3 Stunden gekühlt werden. Dadurch bindet die Gelatine ab und die Creme wird richtig fest.
Rezept Hinweise

Die Bananencreme pur schmeckt eher fruchtig bananig, als bananig-süß. Folgende Varianten bieten sich an:

  • mehr Banane: klein geschnittene Banane zum Schluss unter die Creme rühren oder die Böden vor dem Bestreichen mit Creme mit Bananenscheiben belegen – die Haltbarkeit reduziert sich dann auf ca. 2 Tage.
  • KiBa: Kirschen (frisch oder aus dem Glas) unter die Creme heben. Bei frischen Kirschen reduziert sich die Haltbarkeit auf ca. 2 Tage, bei Kirschen aus dem Glas auf ca. 3-4 Tage. Alternativ Kirschmarmelade auf den Boden streichen, damit wird die Haltbarkeit nicht eingeschränkt.
  • Banana Split: Schokokuchen verwenden, den Boden vor dem Befüllen mit flüssiger Schokolade oder Nutella bestreichen und/oder ca. 150g Schokotropfen unter die fertige Creme heben
  • Banoffee: Die Böden mit Karamellcreme bestreichen oder auf die Creme Karamellsoße geben
  • Obst: Die Creme ist eine gute Grundlage für diverse Obstsorten, die entweder als Stückchen unter die Creme gehoben werden können oder mit denen die Böden vor dem Befüllen belegt werden. Bei frischen Früchten reduziert sich die Haltbarkeit auf 2 Tage. Ananas, Papaya und Kiwi müssen erwärmt werden (oder Dosenobst verwenden), da diese Enzyme enthalten, die die Gelatine zerstören und mit Milchprodukten bitter schmecken.