Was ist eigentlich „fondanttauglich“? Ein Aufräumen mit allen Mythen